Superladen gegen Leerstand

Superladen gegen Leerstand

Im Karree tut sich was: Citymanagerin Birgitt Möbus verweist auf die neuen Geschäfte von Dielmann, Carusel und im Frei-Geschäftshaus (wir berichteten). In der Vorweihnachtszeit wird es auch wieder den Superladen in der Citypassage geben. 

Bereits zum dritten Mal öffnet vom 10. bis 23. Dezember täglich von 12 bis 19 Uhr  – einschließlich Sonntag – der Superladen City in der Frankfurter Straße 39 seine Türen, dies mit Förderung der Offenbacher Wirtschaftsförderung. Zu sehen und zu kaufen gibt gute Kunst zu kleinen Preisen: Malerei, Zeichnung, Collage, Objekt und mehr. Mit von der Partie sind vom Bund Offenbacher Künstler (BOK) F. Caroline Bachmann, Michaela Haas, Anja Hantelmann, Heide Khatschaturian, Katrin Köster, Johannes Kriesche, Petra Mühl, Karin Nedela, Pelusa Petzel, Gabriele Saur-Burmester, Katja M. Schneider und Fank Witzel. Bei der Vernissage am Freitag, den 9. Dezember um 18 Uhr wird auch Oberbürgermeister Horst Schneider dabei sein.  

Birgitt Möbus ist froh, dass die gute Zusammenarbeit der Wirtschaftsförderung und des BOK wieder dazu beitragen konnte, temporär den Leerstand im Karree zu verringern. „Schließlich ist gerade in der Citypassage ansonsten Stillstand aufgrund langfristiger Verträge mit den Restmietern. Langfristig ist hier ein Neubau geplant.“ Hinsichtlich einer positiven Stadtentwicklung hat das Amt für Wirtschaftsförderung die Möglichkeit, entsprechend den Genehmigungsverfahren unerwünschte Unternehmen wie Spielhallen und Wettbüros außen vor zu lassen.

Foto: Hans-Jürgen Hermann

Karree Offenabach - Innenstadt anders erleben