Wo Wörter wohnen

Wo Wörter wohnen

Vom 16. bis 19. August finden in Offenbach vier Lesungen an vier außergewöhnlichen Orten statt. „Wo Wörter wohnen“ verspricht besondere literarische Ein- und Ausblicke rund um die Architektur. Für welches Thema entscheiden Sie sich?

Der Auftakt der Lesereihe findet am Dienstag, den 16. August, spektakulär im 30. Stock des Citytowers, Berliner Straße 76, statt. „GroßstadtRäume“, Gedichte des Expressionismus, werden von Sarah C. Baumann und Frank Geisler, bekannt aus dem t-raum, vorgetragen.

Am Mittwoch, den 17. August, liest Anne Chaplet aus ihrem Kriminalroman „Sauberer Abgang“ in der Stadtbibliothek Offenbach, Herrnstraße 84.

Über Samuel Beckett und die Architektur – und die Beckett-Leser Oswald Mathias Ungers und Rem Koolhaas – handelt der Vortrag von Professor Kai Vöckler von der Hochschule für Gestaltung. Zu erleben am Donnerstag, 18. August, in der Schlosskapelle des Isenburger Schlosses.

„Aus Wörtern eine Wohnstatt“ lautet der Titel der Lesung von Gedichten über Hütten und Häuser mit Winfried B. Sahm am Freitag, den 19. August, im Metzlerschen Badetempel (Lilitempel). Wegen begrenzter Teilnehmerzahl wird um Anmeldung bei der Volkshochschule Offenbach gebeten (Tel: 069/8065-3165).

Alle Veranstaltungen beginnen jeweils um 20 Uhr, der Eintritt ist frei. Anmeldungen für die Veranstaltungen am 16., 17. und 18. August bitte bei der Steinmetz’schen Buchhandlung (Tel. 069/884700 oder email: steinmetz-buch(at)t-online.de). Eine Kooperation von Karree Offenbach, der Hochschule für Gestaltung, der Stadtbibliothek der Volkshochschule, der Offenbacher Buchhändler und der Stadt Offenbach.


Foto: Schmidtbild.de

Karree Offenabach - Innenstadt anders erleben