Päckchenversteigerung
Gewinner des Bauwettbewerbs im KOMM

Päckchenversteigerung

Für viele Offenbacher ist der 2. Adventssamstag fest geblockt. Schließlich findet dann alljährlich die Päckchenversteigerung des Gewerbevereins Treffpunkt Offenbach und der Wirtschaftsförderung statt, diesmal am Samstag, den 8. Dezember um 12 Uhr am Stadthof.

Die Päckchen, deren Inhalt einen Mindestwert von 25 Euro hat, werden von den Mitgliedern des Gewerbevereins gespendet und liebevoll verpackt. Zudem finden die Käufer auf jedem Päckchen eine Gewinnnummer. Unter allen Nummern werden zusätzlich am Ende der Veranstaltung attraktive Preise verlost.

Der Erlös der Aktion geht in diesem Jahr an die Kinder- und Jugendfarm Offenbach, die Mukoviszidose-Ambulanz und den elfjährigen Robin Fernandez-Cabezas, der an dieser angeborenen und unheilbar-fortschreitenden Stoffwechselstörung erkrankt ist. Durch den Gendefekt wird im Körper zäher Schleim produziert, der die Organe, vorwiegend die Lunge, über die Jahre schwer schädigt. Die betroffenen Kinder müssen täglich Medikamente nehmen, bis zu drei mal am Tag eine halbe Stunde inhalieren und Physiotherapie bekommen. So wird der Schleim mobilisiert, damit die Patienten nicht ersticken. Mit einem Teil des Spendengeldes wird eine Sprossenwand und ein Trampolin für Robins Physiotherapie finanziert.

Darüber hinaus gehen jeweils ein Teil der verbleibenden Summe an die Mukoviszidose-Ambulanz, die auch Robin regelmäßig betreut, und die Kinder- und Jugendfarm Offenbach. Diese ist im vergangenen Sommer auf ein neues Gelände am Buchhügel umgezogen. Dort sollen unter anderem eine überdachte Feuerstelle samt Lehmofen und ein „Sport Port“ entstehen, für die das Spendengeld verwendet wird.

Karree Offenabach - Innenstadt anders erleben