Kuck mal, wer da liest
Kinder bauen Offenbach

Kuck mal, wer da liest

Zum Welttag des Buches, am Montag, den 23. April, lesen in den Schaufenstern des Karrees Offenbacher Persönlichkeiten Märchen. Den Anfang macht Oberbürgermeister Horst Schneider um 11 Uhr im Schaufenster der Galeria Kaufhof. 

Die Unesco hat den 23. April zum Welttag des Buches ausgerufen, da an diesem Tag des Jahres 1616 sowohl William Shakespeare als auch Miguel de Cervantes gestorben sind.

Außerdem ist vor 200 Jahren die erste Ausgabe der Kinder- und Hausmärchen, die Jakob und Wilhelm Grimm gesammelt haben, erschienen.

„Zu diesem Jubiläum haben wir Persönlichkeiten der Stadt eingeladen, in der Innenstadt ihre Lieblingsmärchen vorzulesen“, sagt Initiatorin Helma Fischer von der Steinmetz’schen Buchhandlung. Unter anderem sind dabei:  Stadtverordnetenvorsteherin Sieglinde Nöller, Ernst Buchholz, Eva Dude, Hans-Peter Kloppenburg, Pfarrer Kurt Sohns, Dr. Christoph Schaaf, Pfarrerin Ursula Trippel und Dr. Ralf Philipp Ziegler. Je Stunde wechselt der Ort des Geschehens: Galeria Kaufhof (11 Uhr), Modehaus M. Schneider (12 Uhr), KOMM (14 Uhr), Steinmetz’sche Buchhandlung (15 Uhr), Koffer Roth (16 Uhr), Buchladen am Markt (17 Uhr) und Don Pedro’s Coffee (18 Uhr). Die Passanten können mit Hilfe akustischer Verstärkung vor den entsprechenden Schaufenstern bei freiem Eintritt zuhören.

Der Welttag der Buches wird beschlossen mit der Lesung der isländischen Autorin Steinnunn Sigurdardottir (die sehr gut deutsch spricht) aus ihrem erfolgreichen Buch „Der gute Liebhaber“. Um 19:30 Uhr in der Stadtbibliothek, der Eintritt beträgt 5 €.

Möglich ist die Veranstaltungsreihe „Kuck mal, wer da liest“ durch die Unterstützung von Karree Offenbach, der beteiligten Händler sowie der Offenbacher Stadtbibliothek.

Karree Offenabach - Innenstadt anders erleben